Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

Chronik der Saatbauvereine im Kreis Höxter

Die Saatbauvereine im Kreis Höxter

Entstehung und Aufgaben der Saatbauvereine

In der Festschrift der Landwirtschaftskammer für die Provinz Westfalen 1899-1929 wird erwähnt, "dass der westfälische Landwirt vielfach der Viehhaltung und Viehzucht größeres Interesse entgegenbrachte als der Ackerkultur und dem Pflanzenbau". So wurde die stärkere Verwendung von geeignetem Saatgut eine dringende Aufgabe der neuen Kammer. 1908 wurden vier Saatbauvereine in Westfalen gegründet, so auch der Saatbauverein für den Bezirk des Hauptvereins Paderborn. Vorsitzender wurde Dr. Heinrich Fischer (Haus Riepen) und ab 1917 Dr. Werner Ritgen (Klostergut Wormeln). Später bildeten sich Vereine auf Kreisebene. Dr. Werner Ritgen blieb Vorsitzender bis 1933.

Aufgabe des Vereins war bis zum Zweiten Weltkrieg auch die Durchführung von Sorten- und Düngungsversuche. Allein im Altkreis Warburg gab es zwei Versuchsstandorte, die später von der Landwirtschaftskammer übernommen wurden. Das Versuchswesen blieb aber auch zu Zeiten des Reichsnährstandes bei den örtlichen Landwirtschaftsschulen.

Wichtige Themenbereiche der Vereine waren darüber hinaus die rechtliche und organisatorische Entwicklung auf dem Saatgutsektor, ebenso die direkte Vertrags- und Preisgestaltungen mit den VO-Firmen. Sorgfalt ist bis heute bei der Ernte, Lagerung und Aufbereitung oberstes Gebot. Auch an die Betriebe selbst wurden anfänglich erhebliche Anforderungen gestellt.


Entwicklung der Saatbauvereine seit 1945

Altkreise Warburg
Mit 38 Mitgliedern wurde der Verein am 05.08.1949 gegründet. Es wurden in den Anfangsjahren auf 700 ha, später um 500 ha Vermehrungen angelegt.

Altkreise Höxter
Am 17.12.1948 wurde der Verein mit 48 Mitgliedern gegründet: Bald standen 1.000 ha Vermehrungsfläche bei um die 100 Mitglieder.

Kreissaatbauverein Höxter
Die Kommunalreform von 1975 brachte die Vereinigung der beiden Altkreise zum neuen Kreis Höxter. Der neu gegründete Verein hatte über 150 Mitglieder. Allerdings wollten die Warburger ihr angesammeltes Vermögen von 8.000 DM nicht so einfach einbringen und unternahmen noch 1975 eine fünftägige Fahrt zur Royal-Smith-Show in England.

© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen