Vereinsgeschichte

Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

Satzung

Satzung des Acker- und Saatbauvereins Hochstift e. V.
- im Haus der Landwirtschaftskammer –

- Fassung vom 17.02.1997-
-----------------------------------------------------------------------------------------------

§ 1 Name und Sitz
Der Acker- und Saatbauverein Hochstift e.V. (ASV) - Fördergemeinschaft für Acker- und Pflanzenbau - umfaßt das Gebiet der beiden Kreise Höxter und Paderborn und hat seinen Sitz am Dienstort des jeweiligen Geschäftsführers ist, derzeit Brakel. Der Verein ist in das Vereinsregister eingetragen. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins
Der Acker- und Saatbauverein Hochstift hat den Zweck, die Mitglieder in allen mit der Züchtung, der Vermehrung und der Anerkennung landwirtschaftlicher Saaten zusammenhängenden Fragen zu unterstützen und zu beraten. Gleiches gilt für alle anderen acker- und pflanzenbaulichen Fragestellungen. Er vertritt die ihm angeschlossenen Betriebe nach außen.
Im einzelnen ergeben sich folgende Aufgaben:

a) Die Beratung der Mitglieder in allen einschlägigen Fragen, besonders in Bezug auf Saatgutwechsel, Sortenwahl und Herkunft des Saatgutes.
b) Zusammenarbeit mit den Dienststellen der Landwirtschaft in allen Fragen der Saatguterzeugung und des regionalen Pflanzenbaus sowie der Durchführung von Versuchen aller Art.
c) Zusammenarbeit mit sonstigen Einrichtungen, mit denen es Berührungspunkte gibt auf dem Gebiet des Acker- und Pflanzenbaus.
d) Beratung der Mitglieder in allen Fragen des Pflanzenbaus sowie Veranstaltungen jeglicher Art im Sinne des angegebenen Zweckes.

Eine wirtschaftliche oder auf Gewinn gerichtete Tätigkeit des Kreissaatbauvereins ist ausgeschlossen.

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft zum Acker- und Saatbauverein Hochstift kann jede natürliche oder juristische Person erwerben, der sich mit der Saatgutvermehrung und dem Saatgutabsatz befaßt sowie an allgemeinen Fragen des landwirtschaftlichen Acker- und Pflanzenbaus interessiert ist. Der Vorstand beschließt über den Beitritt aufgrund eines schriftlichen Aufnahmeantrages.
Die Anmeldung erfolgt bei der Geschäftsstelle des Acker- und Saatbauvereins Hochstift.

§ 4 Verlust der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft endet durch Austritt zum Ende des Geschäftsjahres, durch Ausschluß oder Tod. Der Vorstand verfügt den Ausschluß.
Ein Mitglied kann mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden:

a) wenn es trotz Anmahnung seiner Beitragsverpflichtung nicht nachkommt,
b) wenn es den Interessen des Vereins derart zuwiderhandelt, daß das Ansehen             des Vereins geschädigt wird.

§ 5 Ehrenmitglieder
Personen, die sich besondere Verdienste um den Verein und seine Bestrebungen erwor-ben haben, können auf Vorschlag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

§ 6 Organe des Vereins
Die Organe des Acker- und Saatbauvereins Hochstift sind:

a) der Vorstand,
b) der Beirat,
c) die Mitgliederversammlung.

§ 7 Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus:

a) dem Vorsitzenden,
b) seinen beiden Stellvertretern und
c) dem Geschäftsführer.

Zur gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung ist der Vorsitzende oder seine Stellvertreter berechtigt. Vorsitzender und die beiden Stellvertreter sind allein vertretungsberechtigt.
Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit auf drei Jahre gewählt. Die Ämter werden unentgeltlich geführt. Entstehende Kosten werden erstattet.
Der Geschäftsführer wird im Einvernehmen mit der Landwirtschaftskammer bestellt und abberufen. Er erhält für seine Tätigkeit eine pauschale Aufwandsentschädigung, die von den drei Vorsitzenden und dem Beirat festgesetzt wird.
Der Vorsitzende oder einer seiner Stellvertreter beruft die Mitgliederversammlung ein und führt dabei den Vorsitz.

§ 8 Der Beirat
Der Beirat besteht aus:

a) zwei Vertretern der Getreidevermehrer,
b) zwei Vermehrern der Futterpflanzen, Ölsaaten und Hülsenfrüchte,
c) je einem Vertreter des Landhandels und der Genossenschaften sowie
d) zwei weiteren von der Mitgliederversammlung hinzuzuwählenden Vertretern.

§ 9 Die Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung besteht aus den einzelnen Mitgliedern des Vereins. Alljährlich muß mindestens eine Mitgliederversammlung stattfinden, die in der ersten drei Monaten des Geschäftsjahres einberufen wird. Eine Mitgliederversammlung muß ferner einberufen werden, wenn sie vom Beirat oder von 10 % der Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zweckes und der Gründe beantragt wird.
Die Mitgliederversammlung beschließt über:

a) die Wahl des Vorstandes und des Beirates,
b) die Festsetzung der Beiträge,
c) die Genehmigung der Jahresberichte und der Jahresrechnung,
d) die Satzung, Satzungsänderungen, die Erweiterung des Aufgabengebietes und
e) die Auflösung des Vereins.

Sie wählt zwei Kassenprüfer aus ihrer Mitte. Wiederwahl ist zulässig.
Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit der erschienenen Mitglieder gefaßt. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden. Über Satzungsänderungen entscheidet die Mitgliederversammlung mit 3/4 Stimmenmehrheit der erschienenen Mitglieder.
Die Mitgliederversammlung muß unter Angabe der Tagesordnung mindestens 10 Tage vorher durch schriftliche Einladung der einzelnen Mitglieder einberufen werden.

§ 10 Verwaltungskosten
Die bei der Durchführung der Aufgaben des Vereins entstehenden Kosten werden durch Geldbeiträge, Spenden und Förderungsmittel bestritten. Änderungen des Beitragssatzes erfolgen auf Vorschlag des Vorstandes.

§ 11 Beschlußfähigkeit
Ordnungsgemäß einberufene Sitzungen des Vorstandes, des Beirates und der Mitgliederversammlung sind beschlußfähig. Über alle Sitzungen ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Vorsitzenden und Geschäftsführer zu unterzeichnen ist.

§ 12 Auflösung des Vereins
Der Verein kann nur in einer ordnungsgemäß einberufenen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 3/4 der erschienenen Mitglieder aufgelöst werden. Über die Verwendung des bei der Auflösung gegebenenfalls vorhandenen Vermögens des Vereins beschließt gleichfalls die Mitgliederversammlung.


Die Satzung wurde am 11.08.1997 unter der Nummer VR 414 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Brakel eingetragen.

© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen