Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

GPS Technologie - welche Möglichkeiten bieten die Systeme jetzt und in der Zukunft?

Anlässlich der der Weiterbildungsveranstaltung vom Donnerstag, dem 17.02.2011 nahm Thinus Glitz von der Claas-Agrarsystem, Gütersloh stellung zu der Frage: GPS-Technologie - welche Möglichkeiten bieten die Systeme jetzt und in der Zukunft?

Die moderne GPS Technik findet eine immer größere Verbreitung in der Landwirtschaft. Durch sinkende Preise für die Technik und steigende Preise für Produktionsmittel wird die präzise Technik auch zunehmend interessant für mittlere und kleinere landwirtschaftliche Betriebe.

Ein kurzer Einblick in die Funktionsweise der Positionsbestimmung mit Hilfe von GPS, sowie die unterschiedlichen Satellitensysteme gaben die Einleitung in die Ausführungen von Thinus Glitz, der für die CLAAS Agrosystems GmbH & Co KG in Gütersloh tätig ist. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der CLAAS Gruppe in Harsewinkel und beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer Elektronik Lösungen für die Landwirtschaft.

Ein interessanter Einstieg in dieses Gebiet stellt die optische Parallelführung dar, mit der dem Landwirt optisch, mit der Hilfe von Leuchtdioden und einem Display angezeigt wird, in welche Richtung er den Schlepper lenken muss um auf der Ideallinie zu fahren.

Interessant ist dieses vor allem bei Dünge- und Pflegemaßnahmen auf Grün- und Ackerland sowie zur Grundbodenbearbeitung. Als weiteren Bereich des Präzisions- Ackerbaues stellte Herr Glitz die teilflächenspezifische Bewirtschaftung von einzelnen Schlägen vor. Dabei wird für unterschiedliche Zonen innerhalb des Schlages eine bestimmte Düngermenge mithilfe der GPS Position dosiert.
Als Neuheit von CLAAS Agrosystems wurde der Pflanzensensor CROP-SENSOR präsentiert, der optisch Mithilfe der Messung von Lichtwellenbereichen einen Rückschluss auf Versorgungszustand und Entwicklung der Pflanzenbestände zulässt. Damit ist nicht nur eine genaue Pflanzenangepasste Dosierung von Stickstoffdüngern möglich sondern auch die variable Ausbringung von Wachstumsregelern. Als weitere Interessante Entwicklung wurde das CLAAS TELEMATICS Modul vorgestellt, welches eine permanente online Überwachung von Maschinedaten ermöglicht.

Vom Büro PC aus lassen sich dadurch die momentanen Tankfüllstände und Maschineninformationen wie Motordrehzahl, Trommeldrehzahl usw. in Echtzeit, mithilfe einer Handyverbindung an den Büro PC gesendet. Hier können die Daten einer Flotte ausgewertet werden und Konsequenzen für eine Leistungssteigerung bestimmter Maschinen innerhalb des Verbandes gezogen werden.

alt
Bild v.r.: Wolfram Müller-Lütken, Milchael Waldeyer, Referent Thinus Glitz und Geschäftsführer Dr. Friedhelm Poeschel


© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen