Vereinsgeschichte

Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

Der Westfälisch-Lippische Saatbauverband (WLSV) stellt sich neu auf

Am 17.04.12 fand auf Haus Düsse ein Gedankenaustausch über die Zukunft des Verbandes statt. Die Rahmenbedingungen (weniger Mitglieder, Wandel der Vermehrung, weniger Mitsprache) veranlasste den Vorstand des Verbandes, über Perspektiven nachzudenken. An dem Treffen nahmen die regionalen Vereinsvorsitzenden und die Vereinsgeschäftsführer teil, von unserer Seite Dietrich Schade und Ferdinand Falke.

Fakt sind rückläufige Vermehrungsflächen (seit 1990 halbiert) und verstärkte Rohwarenschiene. Damit wurden die Entscheidungen mehr auf die Genossenschaftsebene verlagert und der Verband als Berater und Interessensvertreter der Vermehrer büßte seine Sonderstellung ein. Schließlich kommt hinzu der Strukturwandel der Landwirtschaft insgesamt, der zu kleiner werdenden Vereinen und Versammlungen führt. Als Ergebnis wurde folgendes vereinbart: Der Verband nimmt Gespräche mit dem Rheinland und anderen Verbänden auf mit dem Ziel des Zusammenschlusses. Der WLSV wird nächstes Jahr erstmals nicht auf Haus Düsse tagen, sondern in die Region gehen, nach Minden-Ravensberg-Lippe. Der Vorsitzende Dietrich Schade sieht das als wichtiges Zeichen, wie er auch mit dem Acker- und Saatbauverein Hochstift und anderen Vereinen nach einer lokalen Lösung sucht.

P1020283-kl

Bild:

Dr. Gerd Haumann (Haus Düsse), Dr. Joachim Holz (Bonn) und Dirk Höke (Lübbecke) bei der Ideenfindung. Vom ASV Hochstift nahem Dietrich Schade (Vorsitzender) und Ferdinand Falke (LWK Brakel) teil.

© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen