Vereinsgeschichte

Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

KWS Lochow startet bessere Saatgutqualität

P1010398-kAb Herbst 2011 wird es für Sorten aus dem Hause Lochow KWS nur noch die Qualitätsstufe „Quality Plus – Höchste Getreidequalität Korn für Korn“ geben. Die Keimfähigkeit wird dann bei Weizen und Gerste 94 % betragen (Norm 92 %), die technische Reinheit 99,5 gegenüber 98 % betragen, der Fremdbesatz wird bei 1 Fremdsamen in 500 g liegen (Norm 6). Im Gegenzug werden die Aufbereitungsstellen der KWS Lochow von 800 auf 80 reduziert, das Saatgut wird 1 bis 3 Euro mehr kosten als das normale. Dies ist ein mutiger Schritt, weil der Mehrnutzen des Saatgutes schwer zu beziffern ist. Der Markt wird entscheiden, ob dieser Weg Zukunft hat oder nicht. Hintergrund ist die bessere Refinanzierung der Getreidezüchtung insgesamt, die durch den geringen Saatgutwechsel und die geringe Nachbaugebühr in der Enge ist.


Heiko Brockmann (Bild) stellt das neue Konzept auf der Mitgliederversammlung am 22.02.11 des Westfälisch-Lippischen Saatbauverbandes auf Haus Düsse vor.

© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen