Vereinsgeschichte

Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

Hafer enttäuschte 2010 völlig

Witterungsbedingt konnte der Hafer die erwarteten Erntemengen und Qualitäten nicht erreichen. Die Frühsommertrockenheit und der nasse August machten der Kultur sehr zu schaffen. Der Ertrag im Rahmen Besondere Erntermittlung NRW lag bei 42.3 dt/ha (-19 %). Im gleichen Umfang hat sich die Anbaufläche in NRW verringert (noch 11.900 ha insgesamt).  Der Haferanbau konzentriert sich immer mehr auf höhere Anbaulagen, die einen moderaten Temperaturverlauf und ausgeglichene Niederschlagsverhältnisse aufweisen.
Im Landessortenversuch Lage-Heiden (Bodenart sL, Ackerzahl 60) wurden lediglich 54.8 dt/ha erzielt. Das Mittel der Lehm- und Marschstandorte Nordwest lag immerhin bei 72.2 dt/ha. Das Hektolitergewicht lag bei 45.9 kg/hl (im Mittel 46.4 kg/hl).

Quelle: Landwirtschaftliches Wochenblatt Westfalen-Lippe 2/2011, S. 26 f


© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen