Vereinsgeschichte

Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

Zwischenfruchtversuch in Rheder 2010

Die Wasserkooperation Höxter hat im Zusammenhang mit der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Kreis in bestimmten wassersensiblen Gebieten einen Demonstrationsversuch angelegt. Auf einer Fläche von Gut Rehder bei der Antoinettenburg wurden mehrere Parzellen angesät zur Beobachtung.

Hier einige Daten: Vorfrucht Wintergerste, Saat am 19.08.10 (Grünroggen am 09.10.) mit den Varianten: Ölrettich, Senf, Phazelia, Futterraps, Einjähriges und Welsches Weidelgras sowie Grünroggen. Leguminosen wie Klee kommen nicht in Betracht wegen ihrer Stickstoffnachlieferung. Ein zweiter Block hat 12 cbm Gülle bekommen, das entspricht 39 kg/ha N.

Das Saatgut spendete das Kornhaus Brakel bzw. die DSV, die Bearbeitung und Saat führte der Betrieb Gut Rheder durch - herzlichen Dank!

Die Anforderungen schildert Bernhard Deitermann bei der Führung am 18.11.10: „Die Zwischenfrucht muss kostengünstig sein mit einer einfacher Aussaat, sie soll ausreichend wüchsig sein und sicher abfrieren.“ Diese Bedingungen erfüllt der Senf sehr gut und mit Einschränkungen die Phazelia. Senf geht natürlich nicht in Rapsfruchtfolgen. Alles in allem: Eine gelungene Anlage.

alt

alt

alt

© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen