Vereinsgeschichte

Latest Events

LWV Newsletter

Newsletter Anmeldung
Name
eMail{emailcloak=off}
 

Gute Erträge und Qualitäten

Experten informieren Landwirte über Versuchsergebnisse

Ackerbautag Brakel 2008. „Wir hatten ein hervorragendes Ertragsjahr für Winterweizen“, Berichtete Dr. Joachim Holz. Nach dem absoluten Spitzenjahr 2001 mit 92,5 Dezitonne (dt) je Hektar sei es aktuell mit rund 90 dt je Hektar das zweitbeste Jahr. Das insgesamt kühlere, relativ gleichmäßig feuchte Vegetationsjahr 2007/2008 – fast deckungsgleicher Temperaturverlauf und Niederschlag mit 2001 – hätte hohe Erträge und Qualitäten beim Getreide erzielt. Einige Sorten konnten somit ihr wahres Ertragspotential zeigen.
Allerdings führten die immer wiederkehrenden anhaltenden Regenfälle zu einer Verzögerung des Erntebeginns. Dies hatte zur Folge, dass die Qualität zum Teil nicht mehr im vollem Umfang den Anforderungen beispielsweise beim Brotgetreide entspricht. Die Ernte sei hier nur als befriedigend einzustufen. Auf Einladung des Acker- und Saatbauvereins Hochstift informierten Dr. Joachim Holz, Ferdi Stamm und Ferdinand Falke von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, in Brakel über die regionalen Versuchsergebnisse von Wintergetreide und Raps der Versuchsstandorte im Münsterland, Rheinland und Ostwestfalen-Lippe. Detailliert erläuterten sie die Ertrags- und Qualitätsleistungen der einzelnen Sorten, zeigten Anbauentwicklung, Ertragssituation und die Wirtschaftlichkeit der Intensitätsstufen auf, gaben Empfehlungen zu den Getreidesorten sowie zur Aussaat und zum Pflanzenschutz. Neben dem Winterweizen ließen sich auch gute Erträge und Qualität auch bei Winterroggen, Wintergerste, Triticale (Futtergetreide; Kreuzung aus Weizen und Roggen) und Raps feststellen, dass trotz beispielsweise regional witterungsbedingter Aussaat-, Halmknick- und Hagelprobleme bei der Wintergerste oder Auswuchsproblemen bei der Triticale.
Was die Anbauflächenentwicklung betrifft, so hat es im Vergleich zu 2007 eine erhebliche Flächenerweiterung bei Winterweizen gegeben.
Über „Düngung in Zeiten teurer Mineraldünger“ sprach abschießend Georg Gievers von der Landwirtschaftskammer in Brakel. Er stellte als Alternative zu den exorbitant gestiegenen Düngemittelpreisen organischen Dünger (Mist, Gülle...)vor und ging dabei auf die wesentlichen Grundlagen ein.
Die ausführlichen Versuchsergebnisse von Wintergetreide und Raps können unter www.landwirtschaftskammer.de unter den Links – Fachangebote, Ackerbau und Grünland, Getreide- abgerufen werden.
Quelle: Neuen Westfälischen Höxter , Helga Krooss

© 2017 kd  by Annen-Media : Druck Annen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungInternetAnnen-Media , Druck - Internet - Werbung-Annen-Media , Druck - Internet - WerbungWerbung  |  webseiten empfehlungen